Z-Wurf vom Schwarzbachtal

​

​

​

Z-Wurf vom Schwarzbachtal

​

Am 08. Februar 2018 ist unsere Tara mit dem Rüden Quentin of Calimero's Castle verpaart worden, aus dieser Verpaarung kam am 9.April 2018 nun unser Z-Wurf zur Welt!

Es wurden innerhalb von ca. 5 Stunden 7 Rüden und 2 Hündinnen-Welpen geboren. Mama-Tara brauchte keine Hilfe durch einen Tierarzt (natürlich war aber Lena dabei), sodass wir nun einen „Stall“ voller gesunder Welpen und einer gesunden Mama haben, was uns alle sehr freut. Aus diesem Wurf haben wir noch Rüden-Welpen zu vermitteln!

​

Bilder von der Zeit nach der Geburt und der Aufzucht können sie im unteren Teil der Z-Wurf Seite sehen    

​

​

Wie bei jedem Wurf in der Vergangenheit ist die Geburt und Aufzucht der Welpen für uns eine neue Herausforderung, kein Wurf ist wie ein Wurf zuvor und der Anblick der niedlichen Hundebabys entschädigt für die Mühen und schlaflosen Nächte, die uns sicher auch diesmal erwarten werden. 

​

Tara, unsere souveräne Mamahündin, hatte vor dem Z-Wurf bereits 2 Würfe, den V-Wurf, aus dem unsere Vinnie stammt und den X-Wurf, aus dem 9 tolle Welpen hervorgegangen sind. Mama sein, ist Tara’s größte Leidenschaft, was alle die uns besucht haben, sicher bestätigen können. Sie versorgt ihre Welpen mit großer Leidenschaft und dieses Verhalten zeigt sie auch bei dem Z-Wurf, wir haben nichts anderes erwartet von unserer Supermaus.

​

Sie ist eine sehr ausgeglichene und sichere Hündin mit einem tollen Ausdruck, mittelgroßem Körperbau und einer schönen Fellanlage. Sie hat die golden-typische Farbe. Tara’s Welpen haben alle sehr gute Arbeitsanlagen, die ihren neuen Besitzern die Möglichkeit bieten, die temperamentvollen (nun erwachsenen) Hunde, vielfältig zu beschäftigen.

​

Für unseren Z-Wurf haben wir uns für Quentin of Calimero’s Castle entschieden, der bisher im DRC e.V. noch keine Nachkommen hat. Quentin’s Vater - Golden Mountain Spring’s Caruso - ist jedoch der Vater unseres X-Wurfes, der unser Züchterherz in allen Belangen sehr zufrieden gestellt hat.

​

Wir haben allen Grund uns auf wesensfeste, freundliche Welpen, mit viel Farbe zu freuen, die sich zu hervorragenden Familienhunden und treuen Begleitern ihrer Menschen mit einem für Golden Retriever rassetypischen Wesen, Temperament und äußeren Erscheinungsbild entwickeln werden.

​

​

Zu Ihrer Information hier einige Daten und Fotos der Elterntiere:

Tara vom Schwarzbachtal

​

​

Zuchtbuchnummer: DRC-G 102786 

Geworfen am: 23.02.2010

​

Gesundheitsergebnisse

HD : A2

Ellbogen: frei/frei

Augen: frei

Formwert: vorzüglich

Sehr temperamentvolle, junge Hündin, femininer Kopf, dunkles Auge, sanfter Ausdruck, gut gelagerte Schulter, gut ausgeprägte Vorbrust, gute Oberarmlänge, etwas lang in der Lende, z.Zt. Im Fellwechsel, bewegt sich gut.

Wesenstest: bestanden

Details Wesenstest (Beurteilung der Wesensrichterin):

Temperament, Bewegungs- und Spieltrieb: 

Die fast 17 Monate alte Golden Hündin ist temperamentvoll und bewegungsfreudig, sie spielt begeistert.

Ausdauer, Unerschrockenheit, Härte, Aufmerksamkeit:

Sie zeigt sich sehr ausdauernd und aufmerksam insbesondere ihrer Familie gegenüber und ist unerschrocken.

Beute- und Bringtrieb, Spür- und Stöbertrieb:

Ihr Beuteverhalten ist sehr gut zu sehen, sie trägt ausdauernd und freudig zu.

Unterordnung und Bindung:

Sie ordnet sich gern und fröhlich unter und hat eine vertrauensvolle Bindung.

Sicherheit gegenüber Menschen, Kreisprobe, und Rückenlage:

Fremden Menschen gegenüber ist sie sicher und immer freundlich, die einengenden Situationen belasten sie kaum.

Sicherheit gegenüber optischen und akustischen Reizen:

Die akustischen Reize sind keinerlei Problem, bei den optischen Reizen überlegt sie eine kleine Weile, sieht sie sich dann an.

Schussfestigkeit:

Sie ist schussfest.

Bemerkungen:

Eine fröhliche temperamentvolle Hündin mit viel Vertrauen und Freude an ihrer Familile, die den Test sicher und 'wedelnd' durchläuft.

​

Tara´s Seite bei dem DRC, mit Ahnentafel und Untersuchungsergebnissen / Nachkommen

​

​

Quentin of Calimero's Castle

​

DRC ZB-Nr. 1535615

gew. am     9.4.2015

​

Eltern: Golden Mountain Spring's Caruso X 

Heaven of Calimero's Castle

​

Gesundheit:

HD    Hüften = B1 (rechts = B1, links = B1)

ED Ellbogen = rechts = frei, links = frei

Augen     RD: frei, PRA: frei, Katarakt: frei

Befunde     GR-PRA1: über Erbgang frei

​

Zuchtzulassung vom 20.07.16

​

Formwert:     vorzüglich

Gute Größe, maskuliner Kopf, vorzüglicher Behang, dunkle Augen, viel Ausstrahlung, viel Pigment, vorzüglich gebauter Körper, korrekte Linien u. Winkelungen, bewegt sich sehr gut.

​

Prüfungen:     APD A, JP/R

​

Bemerkungen:     aus jagdl. Leistungszucht

​

Züchter und Besitzer:    

Wilhelm Büttner u. Claudia Rüppell

​

Quentin ist noch ein „junger Hüpfer“ und hat deshalb bisher im DRC e.V. noch keine Nachkommen. 

​

Quentin Seite bei dem DRC, mit Ahnentafel und Untersuchungsergebnissen / ggfl. Nachkommen

Bilder aus der 1. Woche nach der Geburt:

Wie alle Hundemütter, so ist auch Tara nach der Geburt etwas müde und erschöpft, jedoch stolz wie Bolle auf ihre Welpen. Es ist so schön!

Auch für die Welpen ist der Geburtsvorgang anstrengend. Sie schlafen sehr viel und trinken bei Mama, wann immer es geht.

Es gleicht einer Schlacht am kalten Büffet auf der Aida, wenn es darum geht, eine Zitze zum Trinken zu ergattern.  Einige sind dabei auch mal sehr ungeduldig und schimpfen, wenn es nicht gleich klappt.

Sich Recken entspannt nach der Schlacht, das klappt aber nur, wenn diese auch erfolgreich war.

Wenn nicht, wird gebrüllt und wir helfen dann nach, der oder dem kleinen „Zetti“ ein Zitze zu besorgen. Hat bis jetzt immer geklappt, sie nehmen ordentlich zu.

Man sieht übrigens an der Körperhaltung der Welpen ganz deutlich, wenn die Milch beginnt zu fließen, aber die Kleinen müssen schon ordentlich nuckeln, um etwas heraus zu bekommen. Oft sind sie dann zu müde zum Trinken und schlafen dabei ein.

So nun wisst ihr, wie das Ganze ernährungstechnisch abläuft. Wir versorgen uns jetzt ab und zu mit Fastfood, weil die Zeit zum Kochen fehlt…

​

​

Die nächsten Bilder gibt es dann Ende der nächsten Woche, wenn nichts dazwischen kommt…

Bilder aus der 2. Woche :

Damit alle Welpen etwas ab- bekommen muss der Züchter manchmal eingreifen, dass auch die etwas zurückhaltenderen Welpen eine Chance auf eine Zitze haben. 

​

Das kostet viel Geduld und Einsatz - ich muss Margitta immer wieder bewundern…

Auf diesem Bild ist schön zu sehen, dass die Welpen inzwischen eine dunkle Nase bekommen haben und auch die Fußballen immer dunkler werden. Sieht gemütlich aus - oder?

Mama Tara macht Pause. 

Ihre Geduld und Mutterliebe  kennt keine Grenzen. 

Aber manchmal ist es ihr zu warm, oder sie will mal einfach mal ihre Ruhe haben. Meist sind es nur Minuten, bis sie in die Wurfkiste zurück springt.

​

Sie ist ein toller Hund!

Wenn ihr glaubt, ich zeige euch meine Augenfarbe - weit gefehlt!

​

Bäh!

Meist kuscheln sie intensiv miteinander, aber auch die Hundekinder wollen manchmal ihre Ruhe haben.

Es wird jetzt schon richtig eng an der „Milchbar“.. Tara putzt ihre Welpen auch während sie trinken.

Die Geräuschkulisse ist schon manchmal sehr intensiv!

Bilder aus der 3. Woche :

Zwar gibt es diese Woche kaum spannende Bilder aus der Wurfkiste, denn die Welpen verschlafen einen Großteil des Tages noch immer.

Wachsen und Gedeihen verbraucht halt eine Menge Energie - und das ist gut so.

Sie verwandeln sich (optisch) langsam vom „Marzipanschweinchen“ zum Meerschweinchen….ich denke, es werden aber noch richtige Hunde werden… denn sie bellen und knurren auch schon mal!

Jing und Yang oder sind das etwa Zing und Zang ?….

Aber wenn sie dann mal wach sind, geht in der Wurfkiste die Post ab. Hunger und Durst ist schlimmer als Heimweh - oder wie war dass?…

​

Bei zehn  Zitzen kann es schon mal etwas dauern, bis jeder Welpe seine Nuckelstelle gefunden hat!

Und wenn sie dann satt sind, wird noch ein wenig gespielt und weiter geschlafen.

Hauptsache zusammen, wenn es nicht zu warm wird, wie auf dem nächsten Foto..

Aber es kommt auch vor, das der Eine oder Andere mal allein liegen möchte, (wir kennen das ja von uns), so ergeben sich die tollsten Konstellationen, wie z.B. auf diesem Foto.. 

Er träumt bestimmt davon, die Schwerkraft zu überwinden und die Wand langsam hoch zu rutschen…

…die meisten kuscheln aber ständig, wie diese vier hier.

..oder diese beiden.

Dieses Foto ist aber mein Lieblingsbild für heute; ich bin sicher es gelingt auch in der nächsten Woche wieder der Eine oder Andere schöne Schnappschuss.

​

tschüss bis dann!

Bilder aus der 4. Woche :

Wow, in der vergangenen Woche waren nun alle zukünftigen Welpenbesitzer zu Gast bei uns; wir haben viele nette Gespräche geführt und somit manches Stück Kuchen zusammen vertilgt..

 Auch die Welpen waren, wie auf dem Bild links, meist lieb und satt. Tara säugt noch immer die Kleinen und wir unterstützen sie  mit mehreren Breimalzeiten über den Tag verteilt.

Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie schnell die die Welpen die Geräusche und Signale kennen lernen, auf die eine Mahlzeit folgt.

Auch wenn Tara in die Nähe kommt, werden sie unruhig und wollen einfach nur fressen…. Mit kraulen etc. sind sie da nicht mehr zu beruhigen.

Das kleine blaue Mädchen zeigt hier ihrem Züchter, wie er seinen steifen Nacken wieder schnell los wird - mit Wärme und viel Schlaf…angeblich!

Ehrlich gesagt bekomme ich eher einen steifen Nacken oder auch „Rücken“, wenn ich mir dieses Bild so betrachte - 

Sie sind so süß!

Es macht so viel Freude, den kleinen Hundekindern eine schöne Welpenzeit zu bieten  - und wir sind sicher, es wird sich auch dieses mal wieder lohnen, alles dafür zu geben.

Huhu, hier bin ich, zwischen meinen Brüdern..

So, nun gib mal Ruhe und lass uns wieder schlafen…

​

— jaja…is klar…

​

​

​

Bis nächste Woche, auf diesem Bildschirm..

Bilder aus der 5. Woche :

So, nun ist es soweit, unsere Welpen dürfen auch nach draußen.. Aber das Fressen schmeckt auch hier!

Die Breimalzeit ist schnell wegschlabbert!

Am schönsten sehnen die Schnauzen danach aus.

Abgebrochen, oder zu mindestes sieht es so aus!

​

Wenn man richtig müde ist, kann man überall schlafen, geht mir auch so.

Man spürt nur seinen Rücken am nächsten Tag…

Die Welpen sind jedoch noch sehr biegsam..

Aber drin ist es auch schön, gewohnte Umgebung halt.. 

​

Das Balance-Board ist sehr beliebt - aber auch um drauf zu pinkeln.

Vielleicht war der Brei doch nicht nahrhaft genug; ich bin es aber auch nicht - hoffe ich…

​

Er will scheinbar mehr Fleisch!

Baby träumt von gebratenen Leberwürsten - nehmen ich an….

nicht von Brei…

Gibt es etwas süßeres als ein Goldenbaby?

​

Aber eigentlich sind alle Tierkinder niedlich, sogar die Küken der Eule, wie man weis; man muss nur Eulen-Mama sein!

Und was sucht ihr beiden?

Ach ja, einen Schlafplatz

​

Ist ja auch ganz schön anstrengend, so ein Tag in der Natur..

​

​

und ich sage „Tschüß“ bis nächste Woche!

Bilder aus der 6. Woche :

Die Welpen - und auch wir genießen das schöne Wetter. Die Zwerge spielen ausgiebig mit den Spielzeugen und freuen sich ihres junge Lebens; dabei wird natürlich auch schon mal um die Beute gekämpft, wie sich das gehört, unter Geschwistern.

Aus gesicherter Position wird das Treiben der anderen Welpen beobachtet.

Jetzt geht es um die Wurst…

Ob es sich mit gesandeter Nase anders riecht?

Ich probiere es nicht aus!

Mama was macht der mit mir?

Auch wenn der Blick böses erwarten lässt, es ist nichts passiert…

Nicht verbuddelt, nicht gewürgt und nicht aufgefressen vom dicken Bruder.

​

:-)

Auf Catrin´s Beinen liegt es sich anscheinend bequem…

3/4 des Tages schlafen die kleinen Z-Welpen, aber wenn Tara in den Auslauf kommt, sind alle ganz schnell wach.

Die Schlaf und „Verweilpositionen“ sind manchmal etwas abenteuerlich; oft aber auch amüsant und meist  sehr niedlich, wie diese hier!

Die Welpen des Z-Wurfes sind inzwischen alle vermittelt.

Wenn Sie sich für einen Welpen aus der nächsten Würfe interessieren, können Sie uns gern unter der

Telefonnummer 05665 921197 oder per Mail unter der 

Mailadresse :peter.tiggemann@gmx.de kontaktieren.